Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.04.2015 | CDU Ruhr
Landtag verabschiedet RVR-Gesetz
Wittke: Jetzt muss das Ruhrgebiet liefern

„Ich bin froh, dass eine jahrelange Diskussion zum Abschluss gebracht werden konnte. Jetzt muss das Ruhrgebiet liefern. Das Gesetz allein bedeutet noch keine Stärkung des Reviers. Erst wenn die neuen Spielräume genutzt werden, kann der Region neue Stärke zuwachsen. Dazu muss das Kirchturmdenken überwunden und eine intensivere Zusammenarbeit im größten deutschen Ballungsraum vereinbart werden.

Die Ruhr CDU wird weiterhin Treiberin in diesem Prozess bleiben. Verkehrsplanung, öffentlicher Personennahverkehr, Energiewende, Freiraumschutz und Wirtschaftsförderung sind nur einige Beispiele für die Notwendigkeit einer Politik aus einem Guss für die Metropole Ruhr. Dass dabei die Beziehungen zu Nachbarregionen nicht gekappt werden dürfen, ist eine Selbstverständlichkeit.“

Der Bezirksvorsitzende der CDU Ruhr, Oliver Wittke MdB, freut sich über die Verabschiedung des RVR-Gesetzes



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine