Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.04.2008 | CDU Ruhr
94 Millionen Euro für das Ruhrgebiet
Das Land fördert Baumaßnahmen in der Metropole Ruhr
Der Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen (CDU), Sprecher der Gruppe der CDU-Abgeordneten aus der Metropole Ruhr, freut sich über die von NRW-Bauminister Oliver Wittke MdL vorgestellten Städtebauinvestitionen für das Jahr 2008: Land und Bund stellen für die Metropole Ruhr insgesamt € 94 Mio. zur Verfügung. Damit wächst die Fördersumme um € 14 Mio. gegenüber dem Vorjahr.

 

Josef Hovenjürgen MdL (Foto: CDU Ruhr)
Josef Hovenhürgen erhofft sich von den Landesmitteln auch deutliche Anregungen für die örtliche Wirtschaft: "Wie in den letzten Jahren ist es zu erwarten, dass das Programm erhebliche Folgeinvestitionen im öffentlichen und privaten Bereich anstoßen wird. Besonders Mittelstand und Handwerk werden hiervon profitieren können."

Besonders wichtig ist es dem Landtagsabgeordneten, dass die Landesregierung sich besonders um die Stärkung von Innnenstädten und Ortsteilzentren bemühe. Gerade Städte und Stadtteile, die vom wirtschaftlichen und demografischen Wandel betroffen sind, profitieren von Mittel aus den Programmen "Soziale Stadt" und "Stadtumbau West".

Insgesamt stellt das Städtebauministerium für Nordrhein-Westfalen in 2008 insgesamt € 188 Mio. für 288 Vorhaben in 152 Städten und Gemeinden zur Verfügung. Im Vorjahr waren es € 152 Mio.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine