Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.12.2017 | CDU-Fraktion im RVR
Regionalverband Ruhr kauft Flächen am Hengsteysee
Verbandsausschuss stimmt für Erwerb des ehemaligen Rangierbahnhofs
„Der Verbandsausschuss des Ruhrparlaments hat heute dem Erwerb der Flächen des ehemaligen Rangierbahnhofs in Hagen zugestimmt“, berichtet der CDU-Fraktionsvorsitzende im RVR Roland Mitschke. „Damit ist von Seiten des Regionalverbandes der Weg frei, um mit der Stadt Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis die Entwicklung des Freizeitbereiches Harkort-/Hengsteysee im Norden der Stadt Hagen weiterzuführen“, freut sich Mitschke.
Harkortsee (Foto: CDU-Ruhr)
„Trotz der abgelehnten Bewerbung um die Regionale 2022/ 2025 hat sich die CDU-Fraktion im RVR immer für eine Unterstützung geplanter Projekte in Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis ausgesprochen“, erläutert Roland Mitschke. „Für den Ankauf der über 200.000 m² großen Fläche investiert der RVR ca. 800.000 €“, so Mitschke abschließend. Auf der Fläche des ehemaligen Rangierbahnhofes soll ein Freizeit- und Erholungsraum geschaffen werden, der die besondere Lage zwischen dem Naturschutzgebiet „Uhlenbruch“ und dem Hengsteysee als Alleinstellungsmerkmal herausstellt und freizeitorientierte sowie naturschutzfachliche Belange gleichermaßen berücksichtigt. Die Bahnbrache soll in Abstimmung mit dem RVR zu einem neuen Freiraum mit Freizeitangeboten für alle Generationen aufgewertet werden („Seepark Hengsteysee“).


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine