Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
04.10.2016 | CDU-Fraktion im RVR
Ruhrparlament bekennt sich zu Stahlstandorten in der Region
Resolution verabschiedet
Vor ein paar Wochen haben mehr als 7.000 Stahlbeschäftigte – aus allen Stahlstandorten der Region – in Duisburg für den Erhalt der Standorte von ThyssenKrupp Steel Europe demonstriert. Sie fordern Klarheit über die Zukunft des Unternehmens.
Henrichshütte in Hattingen (Foto: CDU-Ruhr)
Das „Ruhrparlament“ unterstützt den Protest der Beschäftigten uns solidarisiert sich mit ihren Forderungen. Eine Neustrukturierung der Stahl-Sparte bei ThyssenKrupp darf nicht zur Aufgabe ganzer Standorte und damit zum Verlust von tausenden von Arbeitsplätzen führen. Das „Ruhrparlament“ bekennt sich zum Stahlstandort Ruhr und fordert den Erhalt der Werke in der Region. Von der Bundes- und Landesregierung wird erwartet, dass sie sich zu den Stahlstandorten, in der Region, bekennen und entsprechend agieren.


Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine