Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
    Anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014 beschloss die CDU Ruhr auf ihrem 46. Bezirksparteitag das Regionalprogramm 2014-2020 „Auf dem Weg zur europäischen Metropolregion, Chancen ergreifen-Stärken ausbauen“. Damit unterstreicht die Partei erneut ihren inhaltlichen Gestaltungswillen für das Ruhrgebiet.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.01.2010 | CDU-Fraktion im RVR
RVR ist herausgefordert, neue Chancen 2010-2014 zu nutzen
Roland Mitschke weiterhin Vorsitzender der CDU-Fraktion
Auf der gestrigen konstituierenden Sitzung der CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr (RVR) wurde Roland Mitschke als Fraktionsvorsitzender einstimmig bestätigt. Die CDU-Fraktion im RVR setzt damit auf Kontinuität in der von Mitschke bisher forcierten Entwicklung der Metropole Ruhr. Der Fraktionsvorsitzende koordiniert die Arbeit der Fraktion und ist ihr Repräsentant nach Außen.

 

Roland Mitschke (Foto: CDU Ruhr)
„Die neu gewählte Verbandsversammlung des RVR wird jetzt auch als Regionalrat für die Region tätig werden. Mit der Übernahme der Regionalplanung für die Metropole Ruhr - im Landtag gegen die Stimmen der SPD - hat die CDU ein langjähriges Ziel erreicht: Endlich kann wieder aus der Region für die Region aus einer Hand geplant werden“, erklärt Roland Mitschke. „Darüber hinaus wird die Verbandsversammlung bei den Prioritäten zur Vergabe von Fördermitteln mitberaten, zum Beispiel beim Städte- und Straßenbau. Die Herausforderung der nächsten Jahre besteht darin, dass der RVR die neuen Kompetenzen auch zu nutzen weiß. Das jetzt realisierte Kulturhauptstadtprojekt zeigt, welche Chancen die 53 Städte und Gemeinden der Region haben, wenn sie gemeinsam an der Profilierung der Region arbeiten.“

Die CDU-Fraktion in der 12. Verbandsversammlung umfasst jetzt 23 Mitglieder. Dem Vorstand gehören als stellvertretende Vorsitzende Josef Hovenjürgen MdL (Haltern, Kreis Recklinghausen), Udo Bovenkerk (Hamminkeln, Kreis Wesel), Frank Hengstenberg (Dortmund) und Uwe Kutzner (Essen) an. Die Verbandsversammlung tagt am 25. Januar zum ersten Mal.

Der Regionalverband Ruhr bildet die einzige politische Klammer der 53 Städte und Gemeinden der Metropole Ruhr, der europäischen Kulturhauptstadt 2010, mit 5,3 Mio. Einwohnern und Sitz in Essen. Die Verbandsversammlung als „Ruhr-Parlament“ wird aus Vertretern der Kreistage und Räte gebildet.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine